Profil

Ziele der Wirtschaftsmittelschule mit Schwerpunkt Sprachen

Die WMS verbindet eine breite Allgemeinbildung mit der berufsbezogenen Ausbildung und ebnet so den Weg in die kaufmännische Praxis, aber auch zu den weiterführenden Schulen. Im Laufe der Ausbildung arbeiten die Schülerinnen und Schüler in praxisbezogenen Schulblöcken, während mehreren Wochen in der französischen Schweiz und schliesslich ein ganzes Jahr in einem kaufmännischen Praktikum. Die Vorbereitung auf die internationalen Sprachdiplome DELF (Französisch) und Cambridge First Certificate und Advanced (Englisch) erfolgt im Unterricht und in mehrwöchigen Sprachaufenthalten.

Detailinformation WMS-S
Broschüre «Mittelschulen des Kantons St.Gallen»

Dauer und Abschluss

Die Wirtschaftsmittelschule mit Schwerpunkt Sprachen schliesst an die dritte Sekundarschule an und führt in vier Jahren zur eidgenössisch anerkannten kaufmännischen Berufsmatura. Dieser Abschluss berechtigt zum prüfungsfreien Eintritt in die Fachhochschule und ist zugleich auch ein Lehrabschluss Kaufmann/Kauffrau mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis

Pascale

Pascale

Schwerpunkt Sprachen

«Ich habe mich für die Wirtschaftsmittelschule entschieden, weil mich die beiden Sprachaufenthalte im englischen und französischen Raum sehr angesprochen haben. Ausserdem finde ich das Praktikum in einem Betrieb sehr interessant.
Nach Abschluss dieser Schule kann ich sowohl an einer Fachhochschule studieren als auch direkt in den Berufsalltag einsteigen.»